Hochfrequente (13,56 MHz) kontaktlose Chipkarten

Unsere CNC-gesteuerten und flexibel programmierbaren Drahtverlegemaschinen garantieren hochreproduzierbare Antennen, die je nach eingesetztem Chiptyp nahe (proximity) und mittlere Leseabstände (vicinity) ermöglichen.

Die Antennen werden für gute optische Karteneigenschaften in den Kunststoff verlegt und für lange Haltbarkeit mit unserem kontaktlosen C3-Modul verschweißt.

Alternativ zur ISO-genormter Karte stellen wir ebenso auch unsere eigenen Schlüsselanhänger her: PI Schlüsselanhänger

Diese Antennentechnologie ist auch Grundlage unserer eigenen Dual-Interface-Karten basierend auf unserer DIS-Technologie. Das Modul wird mit den Antennenkontakten zuverlässig verlötet. 

Wir verwenden unsere Drahtverlegetechnik ebenfalls, um Dual-Interface-Karten mit induktiver Kopplung herzustellen, in die ein Coil-on-Module (COM) implantiert wird.

 

Unser Portfoliowird durch automatisch produzierte Smart Label Karten mit gedruckter Antenne vervollständigt. Für diese Karten haben wir ebenfalls eine eigene automatisierte Produktionslinie aufgebaut.

 

Standardprodukte sind alle Speicher- und Prozessorchips, die den ISO Normen 14443 A/B und 15693 folgen.

HF-Karten aus unserer-Produktion bewähren sich als elektronische Tickets im ÖPNV, als multifunktionale Mitarbeiterausweise sowie in vielen Einsatzbereichen, bei denen eine sichere logische und physische Identifikation gefordert wird.

Smart Label Karten werden vor allem im barrierefreien Zugang zu Skigebieten oder anderen Freizeiteinrichtungen verwendet.

 

Hier finden Sie unsere Übersicht über Chiptypen und Kartenmaterialien:
PI kontaktlos und PI Dual-Interface

 

Für eine spezielle Erkennung der NFC-Funktion von mobilen Geräten oder kontaktlosen Lesegeräten haben wir eine NFC-Sensorkarte entwickelt. Die Beschreibung dazu finden Sie hier:  PI NFC-Sensorkarte